Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“

Suche

Mathematik ohne Grenzen

RaMa punktet gleich vierfach beim „Mathematik ohne Grenzen“ Wettbewerb (junior)

Beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen", der letztes Jahr erstmalig für die 5. und 6. Klassen durchgeführt wurde, nahmen im März diesen Jahres 1733 Schülerinnen und Schüler aus 61 Klassen von 11 rheinhessischen Schulen teil. Bei dieser Form des Mathematik-Wettbewerbes müssen alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse gemeinsam zwischen 8 und 9 Knobelaufgaben lösen. Das gelingt am besten, wenn die Kooperation und Aufteilung, die ohne den Lehrer erfolgt, gut funktioniert.

Nun wurden die Sieger bekannt gegeben.

 

And the winners are:

  • drei erste Plätze bei den 5. Klassen gehen an die 5b des Frauenlobgymnasiums, die 5a der Deutschen Schule Thessaloniki sowie an die 5b des Rabanus-Maurus-Gymnasiums
  • ein dritter Platz geht an die 5a des Rabanus-Maurus-Gymnasiums
  • ein erster Platz bei den 6. Klassen geht an die 6c des Rabanus-Maurus-Gymnasiums
  • ein zweiter Platz geht an die 6b des Gymnasiums Nackenheim
  • ein dritter Platz geht an die 6b des Rabanus-Maurus-Gymnasiums

Zu den Preisen gehören mehrere Stadterkundungen mit dem Verein „Geographie für alle" sowie ein Energiespaziergang bei der Firma JUWI in Wörrstadt.

Stand: Juni 2013 | Annette v. Berlepsch, StD' | stellvertretende Schulleiterin

Siegerehrung im RaMa

Alle Sieger
Das Publikum